Pämierte Werke 2012


Die „Patienten-Stiftung für Menschen mit Körperbehinderung“ wurde im Jahr 2000 u.a. durch das große Engagement Frau Bang-Gottwald initiiert und gegründet. Die Patientenstiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht chronisch neurologisch Erkrankte (z.B. Schlaganfall, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Epilepsie) durch Hilfe in praktischen Fragen des täglichen Lebens sowie, wenn nötig, darüber hinaus durch psychologische Begleitung ein Höchstmaß an Unabhängigkeit und Selbstbestimmung in der eigenen Lebensplanung und -gestaltung zu ermöglichen. Die gemeinnützige Stiftung dient darüber hinaus dem kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Wohl der Allgemeinheit.

Das „Europäische Jahr der behinderten Menschen 2003“ gab wichtige Impulse, die Gesellschaft für die Situation behinderter Menschen zu sensibilisieren, ihre Rechte zu verbessern und zu stärken sowie Maßnahmen zur Förderung der Chancengleichheit voranzubringen.

Nach erfolgreich durchgeführten und verliehenen HANDICAP-Kunstpreisen in den Jahren 2003 und 2006, wurde dieses „kreative“ Projekt ein weiteres Mal veranstaltet.

Die Preisträger stehen fest!

Am 30. November 2012 wurde der 3. Handicap-Kunstpreis der Patienten-Stiftung für Menschen mit Körperbehinderungen
vergeben.

Die Gewinner sind Frau Anita Barth, Herr Jochim Böckle und Herr Andreas Weidmann.

Wir gratulieren den Gewinnern!

Anita Barth bei der Preisübergabe durch Annette-C. Tyralla (stellv. Vorstandsvorsitzende der Patienten-Stiftung)

Jochim Böckle bei der Preisübergabe durch Annette-C. Tyralla (stellv. Vorstandsvorsitzende der Patienten-Stiftung)

Pämierte Werke 2012